Seiten

15.09.11

Bretagne: some more souvenirs of a great summer holiday


Enjoying the Breton seaside at Cap Fréhel and its light house


Everyday life has me back, since it is already a little while that I have returned from my great holiday in French Bretagne (Brittany). Though, from time to time I still have this big smile in my face. It is when thinking about some sunny, extraordinary and relaxing moments of our vacation. Right now, I am waiting to get my photos in paper format. Well, like everybody I am addicted to the digital camera with all the advantages it has. At the same time, I still very much like paper photos for a selection of my “best of” photos. Some of them, I put in a frame in the living room or somewhere by the entrance. And – I am still a fan of photo albums (though regularly changing my mind regarding my preference: either classic ones or those you create online and get sent my mail).

Here are some more souvenirs of a great summer holiday (beside the Saint Malo and Fresh Oyster posts):



The Mont Saint Michel, with its monastery and a long history, that goes back till the 6th century



The coast at Cap Fréhel, very impressive.



The historic town of Vannes in South Bretagne, ideally to combine shopping and sightseeing (especially if it is a cloudy day)


In the city center of Rennes they put deck chairs so that people can relax in the sun - I would love the idea of spending my lunch time there.


Macarons - nowhere better than in France, I'm just loving them...



La Baule in the South of Bretagne is well known for it kilometre-long beaches. We spent great afternoons there, playing beach ball, lying in the sun, reading a book or just looking at the sea. That's where you can really relax.

Restaurant Guide:
The top-preference is the restaurant "Le Carpe Diem" next to La Baule. Make sure to have a reservation and you will enjoy excellent top-cuisine in a location that is at the time cosy and stylish. Check out the website and you will get a very good impression of this extraordinary restaurant. Prices are more than fair for what you get, don't miss. 



Bretagne: noch ein paar Souvenirs eines wunderschönen Sommerurlaubs

 Ein Spaziergang am Cap Fréhel

Der Alltag hat mich längst zurück, ja es sind schon wieder einige Tage vergangen, seit mein Urlaub in der Bretagne in Frankreich zu Ende ist. Doch, von Zeit zu Zeit, sieht man mich immer wieder mit einem breiten Lächeln im Gesicht - dann schweigen meine Gedanken ab und ich erlebe gerade noch mal ein paar schöne Urlaubsmomente.

Gerade warte ich auf meine Papierfoto-Abzüge. Natürlich nutze ich, wie alle anderen auch, die Digitalkamera und bin ein großer Fan von ihr. Gleichzeitig schätze ich es aber auch, eine Auswahl meiner „Best of“ Fotos in ausgedruckter Form zu haben. Ein paar werden in einen Bilderrahmen im Wohnzimmer gesteckt oder am Eingang platziert. Nicht genug, ich liebe auch das gute alte Fotoalbum, das ich immer wieder von Zeit zur Zeit zur Hand nehme (derzeit schwanke ich regelmäßig zwischen dem klassischen Album und dem online erstellten und anschließend per Post Versandten).

Hier zeige ich Euch nun noch mal ein paar meiner schönsten Urlaubserinnerungen (zusätzlich zu den Posts Saint Malo und Frische Austern).


Der Mont Saint Michel, mit einem alten Kloster und einer Geschichte, die bis in's 6. Jahrhundert zurück geht



Die Steilküste am Cap Fréhel ist wunderschön. Bei einem ausführlichen Spaziergang genießt man die eindrucksvolle Landschaft.



Die historische Stadt Vannes im Süden der Bretagne, ideal für eine Mischung aus Kultur und Shopping, inbesondere an einem bewölkten Tag.



Im Stadtzentrum von Rennes wurden Liegestühle aufgestellt, so dass jeder, der dort vorbeikommt, zumindest ein paar Minuten, oder auch den ganzen Tag, den Sommer entspannt genießen kann. Was für eine Vorstellung, dort die Mittagspause zu verbringen...



Macarons - nirgends besser und vielfältiger als in Frankreich, ich liebe sie.



La Baule, im Süden der Bretagne ist bekannt für die Kilometer-langen Strände. Wir haben dort wunderschöne Nachmittage verbracht, Beach Ball gespielt, gelesen, sind am Meer spazieren gegangen und haben den Blick auf's Wasser genossen. Spätestens hier steht der Erholung nichts mehr im Wege.



Restaurant Tipp:
Mein absolutes Lieblings-Restaurant in der Bretagne ist das "Le Carpe Diem" bei La Baule. Wer daran denkt, einen Tisch zu reservieren kommt in den Genuss exzellenter Küche (kulinarisch und optisch). Das Restaurant selbst ist geprägt von einer sowohl gemütlichen als auch stylischen Einrichtung. Ein Klick auf die Website lohnt sich und gibt einen guten Eindruck. Preislich absolut fair, insbesondere für die servierte Qualität, dem Ambiente und dem freundlichen Service.



Kommentare:

  1. Wir haben dieses Jahr eine Tour durch die Normandie gemacht, das war so schön! Die Bretagne möchte ich auch unbedingt noch bereisen, vielen Dank schonmal für die Tipps!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, vielen Dank für Deinen Kommentar in meinem Blog, so habe ich gerade Deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert: Kochen, Reisen und Frankreich - hier kommen so viele meiner Interessen zusammen :-) In der Bretagne, genauer in St Malo habe ich letztes Jahr meinen Urlaub verbracht, und auch an Rennes, den Mont St Michel und Cap Frèhel habe ich noch so schöne Erinnerungen :-) Vielen Dank für diese interessanten Posts!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, da ich leider nicht weiß, ob mein Kommentar von grad eben gespeichert wurde, versuch ich es noch mal:

    Vielen Dank für Deinen Kommentar auf meinem Blog, so bin ich grad auf Deinen gestoßen und bin sehr begeistert - denn mit Kochen, Reisen und Frankreich kommen hier sehr viele meiner Interessen zusammen :-) Ich habe letztes Jahr Urlaub in der Bretagne (St Malo) gemacht und auch an Rennes, Mont St Michel und Cap Frèhel habe ich noch tolle Erinnerungen! Vielen Dank für die schönen Reiseberichte :-)

    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Seite . Da bekommt man wieder Reiselust auf Bretagne.
    Mein "Cout coeur" in der Bretagne Bellil en mer.

    Liebe Grüsse aus der Haute-Marne

    Marlies

    AntwortenLöschen