Seiten

06.09.11

Fresh Oysters in Bretagne



English version (German version below) 

Oysters are the most delicious and fresh if you eat them by the sea. After having visited the Mont Saint Michel we drove by a little town called St. Benoit-des-Ondes and discovered an authentic place called “Jardin du Fruit de Mer” (Seafood Garden) with the subtitle “Producteur d’huîtres” (oyster producer). We stopped and had a delicious oyster meal. You typically get oysters with lemon and vinegar-onion sauce, bred, butter and a glass of fresh white wine – an excellent combination. Beside oysters, the “Jardin du Fruit de Mer” also sells mussels, lobster and other lovely seafood.





I talked to the owner, Yves Ruffel, an unpretentious and friendly French man who loves his business that he has just started about a year ago with his family. What I really appreciated, beside the excellent quality of the oysters we got served, is that you feel it is a family business and they are really into it. They also explained to us the different sort of oysters:
The most common one is the No.3, in fact the categories vary from 5 to 0, the lower the number, the bigger the oyster (and therefore, more expensive, but in my opinion also more tasty).


The cosy interior of the "Jardin du Fruit de Mer"





If you are in Brittany, driving around in the area of Mont Saint Michel, Cancale and Saint Malo, you might also stop by the “Jardin du Fuit de Mer”, here is some information to get thereto:

Link onlinemap



Deutsche Version
Frische Austern in der Bretagne



Nirgendwo schmecken Austern frischer und köstlicher als direkt am Meer. Wir habe uns die Chance eines frischen Austernmahls nicht entgehen lassen. Nachdem wir den Mont Saint Michel besucht hatten, kamen wir mit dem Auto durch den kleinen Ort St. Benoit-des-Ondes und entdeckten den „Jardin du Fruit de Mer“ (Meeresfrüchte Garten), mit dem Untertitel „Producteur d’huîtres (Austernzüchter). Ein authentischer kleiner Meeresfrüchte-Händler, der neben Austern auch Muscheln, Krabben und Hummer verkauft. Gleichzeitig hat er einen sehr gemütlichen Gastraum, in welchem direkt an den Tisch serviert wird. Traditionell werden Austern mit Zitrone, Essig-Zwiebel-Sauce, Brot, Butter und einem frischen Glas Weißwein serviert, eine köstliche Kombination.




Wir kamen auch in’s Gespräch mit Yves Ruffel, einem unprätentiösen freundlichen Franzosen, der für den “Jardin du Fruit de Mer” steht, ein Business, das er vor etwas mehr als einem Jahr mit seiner Familie gegründet hat. Neben der guten Qualität der Produkte war es auch die Atmosphäre des Familienbetriebs, die uns besonders gut gefiel. So wurden uns auch die Unterschiede zwischen Austern erklärt: Die Nummer 3 ist am gängigsten, insgesamt gibt es die Kategorien 5 bis 0, je niedriger die Zahl desto größer die Auster (deswegen auch teurer, aber meiner Meinung auch noch leckerer).

Das gemütliche und liebevoll eingerichtete Interior des "Jardin du Fruit de Mer"



Wer mit dem Auto in der Bretagne, zwischen Mont Saint Michel, Cancale und Saint Malo unterwegs ist und ebenfalls einen Austern-Stopp im “Jardin du Fruit de Mer” einlegen möchte, hier ein paar Links:

Link Online-Karte




1 Kommentar:

  1. I LOVE oysters! I have to remember to give this place a visit.

    AntwortenLöschen