Seiten

08.05.12

Spring recipe: Asparagus-coriander-salad with almonds

English version (German version below)



Some people always use shopping lists when they go to the supermarket, others shop intuitively. I’m in between these two stereotypes.  I put some items on my list and while walking through the shop I get inspired by what is offered. This also happened today, when I discovered green asparagus. As very much support the idea of eating vegetables and fruits when it is the season, I just could not resist buying the asparagus. From the weekend, there was some salad left in the fridge and so I decided to make an asparagus spring salad. The combination of green asparagus and coriander gives a delicious and fresh taste.



Ingredients for 2 people:
8 asparagus stalks
3 tablespoon flaked almonds
1.5 tablespoon cut coriander
Green and red salad leaves (I used salanova salad)
1 teaspoon lemon juice
½ teaspoon butter



Wash the asparagus and peel at its ends (one third of the stalks). Snap off the woody ends of the asparagus. Cut each stalk into three parts. Put water into a saucepan, add a pinch of salt and sugar, the lemon juice and the butter, bring to boil. Now add the asparagus and cook till tender (approximately 4 minutes). Now pour the water away and let cool down the asparagus.
Wash the salad, tear it with your hands into smaller pieces (if necessary) and give it into a salad bowl. Put the coriander over the salad. Heat a pan and gently roast the almonds for about 2 minutes, add to the salad. Finally add the asparagus.

Dressing:
4 tablespoon sunflower oil
1 tablespoon olive oil
1 tablespoon wine vinegar
1 teaspoon lemon juice
1 teaspoon cream

Combine all the ingredients for the dressing into a bowl and mix with a fork for about a minute. Put over the salad and stir.





Frühlingsrezept: Spargel-Koriander-Salat mit Mandeln



Es gibt Leute, die kaufen immer mit einer Einkaufsliste ein, andere kaufen intuitiv. Ich bin befinde mich zwischen den beiden Typen. Ein paar Dinge kommen auf die Liste, und dann lass’ ich mich vom Angebot inspirieren. So geschehen heute, als ich grünen Spargel entdeckt habe. Und da ich großer Verfechter des Gedankens bin, Obst und Gemüse während der Saison zu essen, konnte ich diesem einfach nicht widerstehen. Zu Hause hatte ich noch Salat und habe kurzer Hand beschlossen, einen frischen Frühlings-Spargel-Salat zu machen. Die Kombination von grünem Spargel und Koriander ergibt eine sehr feine Geschmacksnote.



Zutaten für 2 Personen:
8 Stangen grüner Spargel
3 EL Mandelblättchen
1,5 EL gehackter Koriander
Grüner und roter Salat (ich habe Salanova verwendet)
1 TL Zitronensaft
½ TL Butter


Den Spargel kurz abwaschen und das untere Drittel jeweils schälen. Die Spargelenden abschneiden (ca. 1 cm). In einen großen Topf Wasser geben, dazu eine Prise Salz, eine Prise Zucker, einen TL Zitronensaft und einen halben TL Butter. Das Wasser zum Kochen bringen. Den Spargel der Länge nach dritteln und in das kochende Wasser geben. Den Spargel ca. 4-5 Minuten kochen, er sollte noch bissfest sein. Wasser abschütten und den Spargel zur Seite stellen.
Salat waschen, in mundgerechte Stücke rupfen und in eine Schüssel geben. Den Koriander waschen, fein schneiden und über den Salat geben. Die Mandeln in einer Pfanne 2 Minuten rösten, dabei regelmäßig wenden, bis sie golden werden, über den Salat geben. Nun den Spargel dazu geben.

Vinaigrette:
4 EL Sonnenblumenöl
1 EL Olivenöl
1 EL Weinessig
1 TL Zitronensaft
1 TL Sahne

Die Zutaten für die Vinaigrette in eine kleine Schüssel geben und mit einer Gabel ca. 1 Minute lang verrühren, bis eine einheitliche Flüssigkeit entsteht. Nun über den Salat geben und unterrühren.


Kommentare:

  1. Ich gebe in meinen Spargelfond immer einige angestoßene Koriandersamen, einen Salat mit den Blättern zu machen ist eine schöne Idee, die ich am WE gleich umsetzen werde!

    AntwortenLöschen
  2. Ein schönes Rezept, das ich sicherlich schnell ausprobieren werde. Ich schäle übrigens den grünen Spargel nie, einfach im unteren Drittel abknicken - nicht schneiden. Du wirst sehen, er knickt genau an der richtigen Stelle ab - das ist sozusagen seine Sollbruchstelle ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guter Tipp, den Spargel ab zu knicken anstatt zu schneiden. Sollbruchstelle hört sich auch logischer an, merci.

      Löschen
  3. Angestoßene Koriandersamen in den Spargelfonds zu geben ist eine gute Idee, kann mir vorstellen, dass dies den Geschmack noch verfeinert, merci für den Tipp.

    AntwortenLöschen
  4. I love asparagus, but have never tried it in a salad before. This sounds lovely, especially that dressing!

    AntwortenLöschen
  5. This indeed looks gorgeous! I always forget that I can buy and cook asparagus; I'm so used to avoiding it because my brother hated it back when we both lived at home. Must remember I'm free to enjoy it in my own place now!

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das klingt super lecker. Bin ja eh ein absoluter Spargelfan und in Salatform kommt er einfach viel zu selten auf den Tisch.

    Liebe Grüße und ein feines Wochenende
    Anne

    AntwortenLöschen
  7. An Spargel komme ich im Moment auch einfach nicht vorbei. Habe auch gerade Salat daraus gemacht, aber mit weißem Spargel. Grüner Spargel mit Koriander hört sich ebenfalls nach einer feinen Kombination an :-)

    LG Kirsten

    AntwortenLöschen